Amtliche Meldung

Earth Hour 2022

Licht aus für einen lebendigen Planeten! Earth Hour 2022: Mittelsinn setzt ein Zeichen für mehr Klimaschutz

Am 26. März gehen von 20:30 Uhr bis 21:30 Uhr rund um den Globus die Lichter aus. Während der WWF Earth Hour werden unzählige Privatpersonen zu Hause das Licht ausschalten und viele tausend Städte symbolisch ihre bekanntesten Bauwerke in Dunkelheit hüllen, darunter zum Beispiel das Brandenburger Tor und der Kölner Dom.

Mittelsinn ist schon zum vierten Mal mit dabei und wird 2022 wieder eine Stunde lang die Beleuchtung der evangelischen Kirche abschalten, um so ein Zeichen für den Umwelt- und Klimaschutz zu setzen. In Deutschland steht die weltweite Aktion 2022 erneut im Zeichen des Klimaschutzes, denn wenn es in diesem Jahrzehnt nicht endlich gelingt, die Erderhitzung auf 1,5 Grad zu begrenzen, drohen Mensch und Natur katastrophale Konsequenzen. Waldbrände werden häufiger, Dürren und Überflutungen heftiger. Lebensräume werden zerstört, Arten sterben aus. Dieses Jahrzehnt und diese Legislaturperiode werden darüber entscheiden, ob wir die Klimakrise noch auf ein kontrollierbares Maß beschränken können.

Nach Angaben des WWF werden sich dieses Jahr wieder Millionen Menschen auf der ganzen Welt beteiligen. Wer mitmachen möchte, findet unter www.wwf.de/earth-hour neben Neuigkeiten rund um das Event auch Tipps für die eigene Earth Hour zuhause.

Der Beitrag steht unter Einhaltung der Bildrechte von Dritten zur freien Verfügung.