Amtliche Meldung

Gemeinsame Sitzung aller Stadt- und (Markt-)Gemeinderäte der Sinngrundallianz am 02.06.2022 im Bürgerzentrum Rieneck

Nachdem zuletzt im Jahr 2019 eine gemeinsame Zusammenkunft aller Kommunalgremien stattfand, freute sich Allianzvorsitzende Zita Baur sehr, wieder einmal alle Gemeindevertretungen zu einer gemeinsamen Sitzung begrüßen zu können.
Lukas Weis vom Büro TOPONEO, das seit 2016 die Umsetzungsbegleitung für Projekte der Interkommunalen Zusammenarbeit wahrnimmt, stellte zunächst alle angegangenen, verwirklichten und ggf. zurückgestellten Projekte der zurückliegenden Jahre vor und konnte so einen beeindruckenden Tätigkeitsbericht liefern.
Da zwischenzeitlich bereits das Ende der zweiten Förderperiode „in Sichtweite“ ist, ist es notwendig nun bald die Entscheidung zu treffen, ob die bisherige Zusammenarbeit über das Jahr 2023 hinaus fortgeführt werden soll. Im Hinblick auf diese Weichenstellung gilt es unter anderem die Voraussetzungen in Bezug auf die Förderfähigkeit durch das Amt für Ländliche Entwicklung zu schaffen. Die hierfür erforderlichen Prozesse wurden in der Sitzung vorgestellt. So wurde bereits im April diesen Jahres ein sog. „Fortsetzungs-Evaluierungs-Seminar“ an der Schule für Dorf- und Flurentwicklung besucht, über dessen Ergebnis im Vorgriff auf die Seminardokumentation kurz berichtet wurde. Der weitere Ablauf sieht nun die jeweils individuelle Entscheidung jedes Kommunalgremiums vor, ob weiterhin die Mitgliedschaft in der Allianz beabsichtigt ist. Im Anschluss daran wären die weiteren Schritte, wie insbesondere die Fortschreibung des Konzepts, einzuleiten.
Über das weitere Vorgehen wird entsprechend der nun erfolgenden Beschlüsse berichtet. Mit einem insgesamt positiven Fazit der interkommunalen Zusammenarbeit konnte die Sitzung nach rund zwei Stunden beendet werden.

Der Beitrag steht unter Einhaltung der Bildrechte von Dritten zur freien Verfügung.