Amtliche Meldung

Wertstoffannahmestelle der Gemeinde Aura i. Sinngrund

BEKANNTMACHUNG

Wertstoffannahmestelle der Gemeinde Aura i. Sinngrund auf dem Bauhofgelände am Struthberg

Für die Bürger der Gemeinde Aura i. Sinngrund besteht weiterhin die Möglichkeit, in der in das Bauhofgelände am Struthberg integrierten gemeindlichen Wertstoffannahmestelle zweimal im Monat Wertstoffe anzuliefern. Verantwortlicher am Bauhofgelände ist Herr Frank Katzenberger.
Es gelten folgende Annahmezeiten:
jeden 1. und 3. Samstag im Monat
jeweils von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Hier können folgende Wertstoffe in haushaltsüblichen Mengen abgegeben werden:
Altpapier, Kartonagen, Pappe
Aluminium
Elektronikschrott (Elektroherde, Fernseher, Computer, Monitore, Drucker, Video-recorder, Schreibmaschinen, Mikrowellengeräte, Radios, Toaster, Bügeleisen u.a.),
Kork (frei von Anhaftungen),
Metallschrott (Sperrmüllgegenstände aus Metall)
Styropor

Achtung! Nicht angenommen werden:
Kühlgeräte (Annahme nur auf der Kreismülldeponie oder Entsorgung durch Abholung bei der Sperrmüllsammlung)
Problemabfälle
Sondermüll
Restmüll
größere Mengen Wertstoffe aus Gewerbebetrieben

Bitte nutzen Sie die o. g. Öffnungszeiten und stellen Sie keine Wertstoffe außerhalb dieser Zeiten vor dem Tor ab. Jedes widerrechtliche Ablagern wird zur Anzeige gebracht!

Aufgrund der aktuellen Lage beachten Sie bitte folgende Hinweise zu Ihrem eigenen Schutz und zum Schutz des Personals:

1. Sicherheitsabstand
Auf dem Gelände des Wertstoffhofes ist jederzeit auf einen Sicherheitsabstand von 2 m zu achten. In der Regel wird daher aktuell nur eine begrenzte Anzahl an Personen / Fahrzeugen eingelassen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, wenn Sie warten müssen. Bitte stellen Sie beim Warten den Motor ab und bleiben Sie im Auto sitzen, um unnötige Kontakte zu vermeiden.

2. Tragen einer FFP2-Maske
Aktuell ist das Tragen einer FFP2-Maske in bestimmten Einrichtungen in Bayern verpflichtend. Wir bitten Sie, auch auf den Wertstoffhöfen eine solche Bedeckung zu tragen. Schließlich kann ein Kontakt, z.B. im Rahmen von Fragen zur Entsorgung, nie ganz vermieden werden. Auch hierbei ist der Abstand unter Nr. 1 einzuhalten!

Blum, 1. Bürgermeister

Der Beitrag steht unter Einhaltung der Bildrechte von Dritten zur freien Verfügung.